Darf man wirklich noch über die bunte Lebensfreude sprechen?

Oder hat uns die Realität so in ihren Bann gezogen, dass wir geduckt und voller Sorgen durch das Leben gehen? Ist es nicht vielmehr so, dass wir gerade jetzt die bunte Lebensfreude brauchen, um den sorgenvollen Gedanken zu trotzen?Uns selbst in die bestmögliche Form zu versetzen, aufgeklärt und emphatisch alles zu tun, damit unser Umfeld und auch wir glücklich sind.

Ja, wir müssen unsere Momente genießen, ja wir dürfen auch unbeschwert sein, nur so können wir helfen, wo es nötig ist und uns einbringen.

Als ich vor einigen Wochen in Italien war, fühlte sich die Situation vor Ort an, wie Pandemie im Endstadium, der unbeschwerte Sommer stand bevor, die Stoffe, die ich für uns in Auftrag gegeben habe, waren voller Farbe, exotischen Prints und positiver Vibes. Ich fühlte mich frei und in absoluter Aufbruchstimmung über meine wiedergewonnene bunte Lebenfreude.

Bis zu dem Morgen in Bologna, als ich morgens die Nachrichten hörte und für mich Unfassbares geschehen war.

Einmarsch in die Ukraine. Sofort nahm ich das Telefon in die Hand und rief meine Mutter an, es war 6.30h und ich spürte,  dass ich ihr nah sein muss. Sonst nimmt sie immer gutgelaunt den Hörer ab und erzählt mir von ihrer Morgengymnastik, an diesem Tag war alles anders.

Meine Mutter war aufgelöst, ihr erster Satz war, ich hätte nie gedacht, dass ich noch einen Krieg erleben muss, es ist wie am 1. September 1939, als das Drama des 2. Weltkrieges begann. Ich hörte ihre bebende Stimme, ihren Sorgen und Ängste und wollte einfach nur noch weg aus Italien um bei ihr zu sein. Ich aktivierte alle, um Mama anzurufen im Stundentakt, damit sie mit ihren Gedanken nicht allein ist, an diesem Tag nahm man mir meine postpandemische Aufbruchstimmung.

Mir erschien Mode und Unbeschwertheit oberflächlich und nicht angebracht, ich fühlte mich hilflos.

Jetzt einige Zeit später, habe ich einen Weg für mich gefunden, dennoch ist es schwer zu ertragen. Ich kann helfen, indem ich spende, indem ich auch mich und mein Umfeld unterstütze, positiv zu bleiben.

……..die bunte Lebensfreude klingt das so, als braucht das jemand?

Unbedingt, denn in stürmischen Zeiten braucht es einen Anker. Ein guter Look, ist mehr als eine Momentaufnahme von Oberflächlichkeit, es ist Nachhaltigkeit für unsere Persönlichkeit. Meine Meinung ist; je gefestigter wir durch die Realitäten des Lebens gehen, umso besser können wir herausfordernden Situationen trotzen.

Es geht um Glück, Leid, Freude und Trauer…. das ist das woraus Leben besteht!

Ich liebe das Leben! Keine Pandemie, kein Wladimir Putin, oder sonstiges nimmt mir dieses Gefühl.

Eure Doris