//, Kolumne/Frühlingsgefühle – bunt verändert Alles

Frühlingsgefühle – bunt verändert Alles

Die Frühlingsgefühle beflügeln seit Jahrhunderten die Menschheit

Schon unsere großen Dichter suchten nach Worten um diesen magischen Zustand der Frühlingsgefühle zu umschreiben.

Blumen haben mir wieder gar schöne Eigenschaften zu bemerken gegeben, bald wird es mir gar hell und licht über alles Lebendige.

(Goethe, 1749-1832)

Es ist unsere jährliche Chance auf Neuanfang. Aus dem Zauber der Jahreszeit heraus neue Impulse zu setzten, die durchaus nachhaltig sein können.

Das Verweilen beim Anblick der Sonne, das wunderbare Gefühl von leicht erwärmter Luft, die uns förmlich ins Gute-Laune Nirwana beamt. Wie viele Beziehungen beginnen mit diesen Hormonschüben, wie viele enden, weil Neuheiten in Sicht. Keine Jahreszeit ist so reich an Veränderungen.
Für mich ist der Frühling das Schönste, spürbarer Aufbruch, Hoffnung auf das was kommen mag. Vielleicht ist es das Geschenk unseres Lebens, dass die Natur uns diese wiederkehrende Möglichkeit gibt, am Wunder des Lebens teilzunehmen. Diese unbeschreiblichen Frühlingsgefühle machen Menschen einfach entspannter.
Warum also nicht versuchen dieses Gefühl durch das Jahr zur bringen. Das Glas immer halb voll zu interpretieren, die Sonne auch hinter den Wolken zu sehen und mit einem Lächeln durch den Tag schreiten. Dann wäre das der Abgesang an notorische Nörgler und Jammerlappen.
Aus Utopien können durchaus Realitäten werden, es fehlt nur der Ruck! Die Natur gibt uns jedes Jahr die Chance, lasst sie uns 2018 nutzten.

Ich propagiere dieses Jahr hier offiziell zum Jahr der Frühlingsgefühle….

auch wenn ich weiß, dass alle im Doris Cosmos sowieso die Sonne im Herzen tragen.
Partnerprogramme, nicht als Marketinginstrument, sondern als eine Botschaft der Freude. Freude am Leben teilen, trotz dunkler Wolken und Schwierigkeiten, ist eine Herausforderung für jeden, aber es macht glücklich und zufrieden. Sollten sie meine Mutter fragen, was das Wichtigste im Leben ist, wird sie sagen Zufriedenheit. Sie überstrahlt alles und stellt alles andere in den Schatten. Eins sein in uns ist das tiefste Gefühl, das es gibt. Es hilft uns, alles zu meistern, was im Leben vor uns liegt.

,,Lasst uns Blumen leben und Farbe und Anmut in die Welt tragen.“

Doris Megger

2018-04-23T12:17:24+00:0011.04.2018|Just Doris, Kolumne|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Marina 11. April 2018 um 16:28 Uhr - Antworten

    Wow, Doris!

    Ein toller Beitrag, der mir aus Herz und Seele spricht!!!

    Wie schön ist es, diese Neuanfangs- und Aufbruchstimmung in sich zu fühlen und sich dabei an den kleinen Dingen des Lebens zu freuen.

    Zum Beispiel der erste Kaffee am frühen Morgen auf dem Balkon, noch im Morgenmantel, das Gesicht in der Sonne, ein sanfter Wind auf den Wangen. Oder die Vögel, die den Frühling herbei zwitschern. Die Narzissen, die überall ein gelbes Leuchten verbreiten. Die Knospen der Platanen, die jeden Tag dicker werden und von denen die ersten heute schon aufgesprungen sind. Arbeiten am Schreibtisch bei offenem Fenster und die hereinströmende Luft riecht nach Frühling. Ein Sprizz in der Abendsonne, schöne Kleider – endlich ohne dicke Strümpfe und Stiefel – in denen ich mich richtig Frau fühle…

    Ich hör jetzt mal auf 😉 sonst wird mein Beitrag ein Roman.

    Liebe Grüße an alle Menschen, die sich am Frühling erfreuen,
    Marina

Hinterlassen Sie einen Kommentar