//, Kolumne/Herbstlook – das perfekte Layering

Herbstlook – das perfekte Layering

Mit Kreativität zum perfekten Herbstlook

Leichte Verzweiflung beim Blick in den Kleiderschrank – die Sommer Garderobe ist verstaut und jetzt? Wie definiere ich nun meinen neuen Herbstlook?

Schließlich sind wir ja fashionaffin, wir überlassen nichts dem Zufall. Reingreifen und irgendeinen Pulli rausholen gilt für uns nicht. Das Stilelement Visible Personality, ist das Credo der „Doris Megger“ Frau.

Es ist schwer dies zu definieren, denn über Individualität zu sprechen und Sie gleichzeitig in einen Marken Frame zu setzen widerspricht sich ja im eigentlichen Sinne. Dennoch ist das vielleicht der einzige Weg Ihnen meine Markenphilosophie näher zu bringen.

Denn genau das ist der Punkt: In meinen Kollektionen gibt es nur Modelle, die die Facetten ihrer Persönlichkeit inszenieren. Wir definieren die Jahreszeiten über Layering und Weglassen und ermöglichen Ihnen so die größtmögliche Flexibilität.

Meine Mode ist ein Kaleidoskop aus Formen und Farben, die ganzjährig zu tragen sind.

Bis auf die Mäntel und Jacken, die nach den Bedürfnissen der Jahreszeiten ausgerichtet sind. Aber auch hier verschwimmen die Grenzen.

In diesem Herbst war es mir besonders wichtig, unsere wunderbare Stretch Seide wärmend zu kombinieren. Mein Favorit ist wie in jedem Winter 100% Cashmere. Natürlich nur mit den besten Garnen von Loro Piana. Diesmal ging es aber nicht darum, weitere Pullis und Co zu kreieren, sondern die perfekte Ergänzung zu allen Seidenblusen anzubieten.

Deshalb ist der V-Ausschnitt unseres neuen Pullovers tiefer und breiter. Die Länge High and Low ist so angepasst, dass auch die legeren Hosenformen perfekt zur Geltung kommen. Sie als Trägerin erstrahlen wunderbar. Was im Anbetracht der Farbe Schwarz fast zur Absurdität gerät, aber im Kontext des Total Looks eher ein Styling Coup ist. Die ärmellosen Seidenblusen werden unter dem Pulli als Top getragen. Der Farbflash im Ausschnitt gibt dem Daily Look immer wieder eine neue Note. Die Fransen offenbaren eine leichte Durchsicht und die Bluse darunter wird so auch zum Saum hin leicht sichtbar, da die Längen der beiden Modelle aufeinander abgestimmt sind.

Der Poncho mit geschlossenen Seitennähten ist universell einsetzbar.  Er ist als unkomplizierte stylische Strickjacke zu betrachten, die Sie eigentlich das ganze Jahr begleiten kann.

Für meine Mode braucht mach keine Saisonkleiderschränke, man kombiniert Jahreszeiten einfach übergreifend!

Ich bin fest davon überzeugt, dass das Feeling, der Facettenreichtum und die Strahlkraft aus meiner Mode ein Lebensgefühl machen, das nachhaltig jeden überzeugt, der nicht einfach nur angezogen sein will.

 

HIER GEHTS ZU UNSEREN CASHMERE LIEBLINGEN!

 

2018-10-24T10:38:30+00:0024.10.2018|Fashion, Kolumne|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Petra Baier 24. Oktober 2018 um 20:03 Uhr - Antworten

    Liebe Doris,

    mich hast Du mit Deiner Mode und dem Layering-Prinzip schon lange überzeugt. Und außerdem, wie oft war an Weihnachten schon 20°C? Bei mir ist schon lange Schluss mit Sommer- und Winterkleidung. Seide und Cashmere passen perfekt zusammen. Und das Beste ist, die Farben Deiner Mode harmonieren immer, egal, wann ich das Stück gekauft habe. Nachhaltigkeit mit grenzlosen Kombinationsmöglichkeiten Und der Poncho hat mich schon an dem ein oder anderen kalten Sommerabend gewärmt. Einfach genial!

    Besten Dank dafür, Petra

Hinterlassen Sie einen Kommentar