//, Doris Choice, Fashion, Just Doris, Kolumne/Leoprint – Rules and Regulations

Leoprint – Rules and Regulations

Leoprint für Alle?

Es ist zugegebenermaßen schwierig, jede Frau davon zu überzeugen, daß ein Leoprint an der richtigen Stelle jedem gut tut. Wie das? Das Verhältnis von Leo Lovern zu Leo No ist nämlich eigentlich ausgewogen. Bei uns allerdings ist die Leoüberzeugung so weit fortgeschritten, dass fast jeder einen Hauch von Leoprint toleriert. Es muss auch kein Total Look sein. Der Leoprint wirkt schon als Accessoire, als Weltanschauung im Kleinen.

Ein Leoprint ist außerdem nicht gleich Leoprint. Die Art und Weise des Druckdesigns, sowie die technische Umsetzung bestimmen die Wertigkeit des „Leopardato“. Die Feinheiten der Zeichnung und die Nuancierung der bräunlichen Färbung geben Auskunft darüber, wie viel Arbeit in der Druckentwicklung steckt.

Ein konsumiger Leoprint wirkt oft platt und billig, der Look eher simpel und verzweifelt. Nicht ohne Grund ist das Klischee des Milieus eng mit dieser Variante Druck verbunden.

Anders ist es jedoch, wenn man eine luxuriöse Ausstrahlung anstrebt und sich viel Zeit für die Druckerstellung nimmt. Denn ein Statement von perfektem Leo ist: Selbstsicherheit sowie Ausstrahlung. Kein Muster ist so sehr in der Lage, Personality zu suggerieren, wie Leo.

Ich denke, dass dieser Hauch Wilderness uns allen gut tut. Manchmal ist es die Bluse, die Hose oder einfach nur die Paspel im schwarzen Mantel. Es ist so wie im Leben, die Mischung macht`s.

Das Plädoyer für einen Open Minded Look

Es bedeutet nichts anderes als: Lasst uns einfach offen auf alles zugehen! Mit zunehmenden Alter ist das immer nicht ganz einfach, denn langsam fräsen sich Laufspuren in den Alltag und wir wagen weniger, auch modisch! Das ist nicht gut…  denn wir, die Frauen der „Baby Boomer“ Jahre, haben eine Pflicht. Wir sind zur Performance verpflichtet, wir sind aufgewachsen in den besten Jahren, die es jemals gab. Unsere Zeitreise war Aufschwung, Sicherheit und Stabilität, all das, was in der nächsten Generation nicht selbstverständlich ist.

Ein optisches und mentales Highlight zu sein; das sind wir der Welt schuldig!

 

 

2018-08-22T10:09:40+00:0022.08.2018|Design, Doris Choice, Fashion, Just Doris, Kolumne|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Marina 26. August 2018 um 21:10 Uhr - Antworten

    Liebe Doris,

    in Bezug auf Leoprints sprichst Du mir aus der Seele. In der Vogue oder der InStyle fand ich manche Leo-Outfits einfach toll, die Frauen darin stark, selbstbewusst und very stylisch. Wenn ich dann mal auf der Suche nach Leo war, wurde ich drastisch in die Realität zurückgeworfen – ich fand die die meisten Teile einfach billig und „dem Milieu zugehörig“ (ich sage: nuttig, aber das klingt nicht so fein). So wurde ich für mich und mein Styling dann eine „Leo-No“.

    Das es auch anders geht, habe ich durch Deine wunderschönen Prints gelernt. Erst war es eine Paspel im Inneren eines Blazers, dann die Blende an einer Seidenbluse, ein Seidenschal, der an den Enden mit Leo abgesetzt war, dann ein Schal ganz in Leo und letztlich wanderte eine „nur Leo“ Seidenbluse in meinen Kleiderschrank und auch DAS Masterpiece – ein Leo-Mantel. Ich setze Leo immer noch dosiert ein, finde manche Leo-Looks bei anderen schöner als an mir. Aber ich bin definitiv keine Leo-No mehr.

    Und mein Leo-Mantel macht mich zur Diva – ich leibe ihn und werde hoffentlich noch sehr lange Freude an ihm haben.

    Einen schönen Wochenstart für Euch!

Hinterlassen Sie einen Kommentar