Die Hilfsaktion für Bologna – lassen Sie mich kurz erklären.

In Zeiten wie diesen versucht jeder irgendwie seinen Beitrag zu leisten, jede neue Hilfsaktion ist willkommen. Jeder setzt persönliche Schwerpunkte, die einem am dringendsten erscheinen.

Meine engen Bindungen zur Emilia Romagna und Bologna sind hinlänglich bekannt, deshalb möchte ich dort ansetzen.

Denn schon jetzt, in der traumatischen Corona Zeit, wird in Italien sichtbar, wie groß die soziale Krise werden wird. Selbst in den wirtschaftlich starken Regionen haben viele Menschen Probleme, ihre Existenz Basis finanziell zu sichern. Zu groß ist der Wirtschaftseinbruch.

Der Sozialstaat ist sowieso nur rudimentär ausgestattet. Mit unseren Sozialsystemen überhaupt nicht vergleichbar.

Die Familien helfen sich gegenseitig, irgendwie, aber jetzt da kein Geld reinkommt, wird es eng. Denn eine landesweite Struktur wie zum Beispiel die „Tafeln“ gibt es nicht.

In Italien übernehmen viele Freiwillige und Kirchen einen Teil dieser Aufgabe. Denn auch Gutes tun ist im Bel Paese sehr anstrengend, die Bürokratie ist ein über reglementierter Moloch, der vieles verhindert.

Da ich die Realitäten auch aus meinem eigenen Leben in Italien kenne, habe ich mir einen Weg ausgedacht, wie Hilfe schnell und unkompliziert ankommt. Meine italienischen Freunde unterstützen mich: Pina, Paola, Giuseppe, Luca – sie alle leisten die Arbeit vor Ort, jetzt da ich in Deutschland feststecke.

Mein Projekt heißt: Zusammen/Insieme und funktioniert total transparent von Mensch zu Mensch:

Ich spende 25 Euro des Erlöses jeden Artikels, die eigens für diese Hilfsaktion aufgelegt werden. Sozusagen Charity Editions meiner Bestseller.

Für diese 25 Euro kaufen wir Nahrungsmittel-Gutscheine in den Supermärkten der Stadtteile, in denen die Menschen die Unterstützung brauchen. Verteilt werden diese von bekannten Gemeindepfarrern, die wissen, wer die Hilfe jetzt benötigt.

Warum diese Summe 25 Euro? Das reicht in Italien für die Basisversorgung von zwei Personen, zum Beispiel mit Nudeln, Tomaten, Gemüse, Mehl, Milchprodukten und weiterem für eine Woche.

Wir können so ganz transparent und vor allem unkompliziert vielen helfen – und Zeichen setzen für grenzüberschreitende Solidarität. Ganz einfach von Mensch zu Mensch.

Für die großen Dinge werden die Politiker Lösungen finden müssen, für die schnellen kleinen Lichtblicke im Alltag sind wir zuständig.

Wir haben wunderbare Kunden und ich freue mich schon darauf, wenn wir alle zusammen das große Fest der Freude und der Solidarität in Italien feiern.

 

Viva l`Italia!

 

Danke, ich bin gerührt! Ihre vielen Anfragen nach unabhängigen Spenden für Zusammen/Insieme sind einfach nur großartig.

Ich habe ein  Konto für unser Projekt bei der KSK Düsseldorf eingerichtet:

Doris Megger

Verwendungszweck: Zusammen/Insieme

Iban: DE 39 301 502 00 1004 838 718