Startseite/Beiträge/Just Doris, Kolumne, Lifestyle/Bologna – die perfekte Kurzreise nach Italien

Bologna – die perfekte Kurzreise nach Italien

Ein Traumziel nicht nur für Italienfans, Bologna

Was macht Bologna so besonders? Diese Stadt schlägt Sie einfach in ihren Bann. Einerseits ist sie stolz und mächtig und manchmal ein bisschen snobby. Andererseits ist sie jung, quirlig und mega lebenswert. Auf  400000 Einwohner kommen 100000 Studenten, die an der ältesten Alma Mater Europas studieren. Entsprechend vielfältig ist der Bevölkerungsmix, junge Energie trifft auf Tradition, hochspannend das Leben hier!

Die Stimmung in der Stadt ist immer positiv, freundlich und offen. Dank der vielen Studenten ist auch eine Verständigung in Englisch kein Problem, das ist nicht selbstverständlich in Italien! Ein weiteres Plus ist die Erreichbarkeit, der Flughafen Guliemo Marconi liegt ca 20 € Fahrtkosten von der Innenstadt entfernt und wird von vielen deutschen Flughäfen direkt angeflogen. Die Flugzeit beträgt nur ca 1.30h, toll….oder?

Bologna ist kulturell sehr vielseitig. Im historischen Stadtzentrum ist das Stadtbild mittelalterlich geprägt. Es gibt viel zu sehen: Kirchen, Paläste und besonders die versteckten Innenhöfe mit ihrer Grandezza. Reizvolle Plätze laden immer wieder zum Verweilen ein. Auf der Scala der zahlreichen Sehenswürdigkeiten sind für mich die Piazza Maggiore und die beiden schiefen Zwillingstürme aus dem 12. Jahrhundert ganz weit vorne, aber vielleicht ist das ja für Sie anders.

Schon allein wegen der Stadtgeschichte lohnt sich die Reise, aber Bologna hat noch so viel mehr zu bieten!

 Willkommen in der Feinschmecker Hauptstadt Italiens.

Infolgedessen, der perfekte Ort für ein kulinarisches Wochenende. Es Bedarf gar keiner großen Vorbereitung, Sie laufen durch die Stadt und  lassen sich einfach treiben, unter den Arkaden, genannt „Portici“, läuft es sich wunderbar, hier pulsiert das Leben das ganze Jahr.

Vor kleinen Bars kann man hier sitzen und das Leben auf den Straßen beobachten, was wunderbar inspirierend ist. Die Zeit des Aperitivo beginnt um 18 h, diese Sitte wurde in Bologna erfunden… zu jedem Drink wird Fingerfood serviert, so lässt man den Tag ausklingen.

Geselligkeit wird in Italien großgeschrieben und Sie können sicher sein, wenn Sie lächelnd auf die Menschen zugehen, gehören Sie dazu, egal woher Sie kommen.

Die Gastronomie der Stadt ist außergewöhnlich, schlechtes Essen gibt es hier nicht. Egal ob das Restaurant preisgekrönt ist, oder die Mamma kocht, in Bologna gehören Essen und Sinnlichkeit zusammen. Deshalb ist es auch kein Zufall, dass genau in dieser Stadt der weltweit erste Agri-Food-Park eröffnet wurde. Am Stadtrand gelegen, entstand eine Art „Disneyland“ rund um die italienische Küche auf  80.000 Quadratmetern. Fico Eataly World, laut der aktuellen New York Times ein Reisetipp für 2018, auch für uns!

Meine Tipps rund um Bologna stelle ich Ihnen gerne speziell für Ihre Wünsche zusammen..!  (info@dorismegger.com)

Bologna ist meine zweite Heimat geworden, der wunderbaren Stadt und ihren liebenswerten Menschen sei dank.

Der Link zur Stadt:  Bolognawelcome

 

 

 

 

 

2018-02-19T09:20:32+00:00 19.02.2018|Just Doris, Kolumne, Lifestyle|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Astrid 19. Februar 2018 um 20:57 Uhr- Antworten

    Ciao Doris,

    mille grazie für Deine wundervolle Bologna Kolumne!

    Ich könnte jetzt sofort meinen Koffer packen und dorthin fliegen. Und am besten vom Flughafen aus im Taxi schon Musik von Eros oder Claudio hören 🙂

    Ich hoffe, dass ich es in diesem Jahr noch schaffe, in diese tolle Stadt zu reisen und hole mir gerne noch vorher Insider Tipps von Dir.

    A piu presto,

    Astrid

Hinterlassen Sie einen Kommentar